Bericht: GTC Warmup in Herford

  • KellerKinder auf dem GTC Warmup in Herford

Reiseblog 01.08.2020-02.08.2020 - GTC Warmup - in Herford

Was freut einen mehr wenn man kurz vorm Wochenende auf den Wetterbericht schaut und die 31C°-Marke geknackt werden sollen?

Richtig! Als es echtes Kellerkind geht man auf ein Age of Sigmar-Turnier in das schöne Herford.

Unser erstes Turnier-Abenteuer beginnt schon einen Tag vor dem Turnier. Nicht, weil Herford so weit weg ist, aber wenn man pünktlich an einem Sonntag beim Turnierorganisierten Frühstück sein möchte, muss man früh aufstehen.

Die Reise beginnt am Samstag in aller Früh… nun, zugegeben: es war schon 10 Uhr. Und wenn man schon in Richtung Hannover fährt, sollte man immer einen Stop bei Fantasy-In einplanen. Vor dem Turnier ist nach dem Turnier und man weiß ja nie, wofür man noch so Farben braucht.

Um uns am Übergangstag etwas abzukühlen, besuchten wir Herfords Schwimmbad H2O. Eine chillige Oase um die letzten Taktiken zu besprechen.

Den kurze Rest des ersten Tages ließen wir dann in der hoteleigenen Cocktailbar ausklingen.

Der Wecker klingelt früh… Zu früh! Pünktlich um 8 Uhr (auf einen Sonntag - beim Barte des Sigmar, was haben wir uns nur dabei gedacht?) trafen wir in den Örtlichkeiten des TG Play! ein und wurden herzlich begrüßt. "Dank" der Corona Auflagen hat Klaas (einer der Organisatoren und Mitspieler) für jeden Spieler die Brötchen geschmiert. Direkt wie bei Mutti gefühlt.

Dann ging es um 9 Uhr los! Und was soll man sagen...es war ganz anders als wir es erwartet haben. Statt verbissene Powergamer waren alle Mitspieler super zuvorkommend und haben mit einer Selbstverständlichkeit und Ruhe alles erklärt und uns 6 wunderbare Spiele beschert. Danke nochmal dafür !

 

 

 

 

Doch zu den Spielen :

Tobis Kharadron Overlords mussten im ersten Spiel gegen die Idoneth Deepkin ins Feld. Auf Grund zahlreicher Spiele im Vereinsheim mit Stefan hat sich Tobi recht sicher gefühlt. Doch schnell wurde er auf den Boden der Tatsachen zurück gebracht… Junge, wurde er verhauen! 20:0 (Herforder Punkte-System). Und in Runde vier stand nur noch ein einsamer Zwerg auf dem Feld.

Janas Gloomspite Gitz haben einen ersten Spatziergang in die Wälder der Sylvaneth gewagt. Doch statt die Sylvaneth zu Zahnstochern zu verarbeiten, wurde das Spiel nach der vierten Runde bedingt durch Zeitmangel abgebrochen und die Trolle mussten eine Niederlage von 1:19 einstecken.

In der Mittagspause wurde für die best Painted Army gestimmt und von vier aufgestellten Armeen waren unsere beiden im Rennen!

Nach einer grandiosen Chili-Pause und reichlich Gesprächen über Nerdtalk und anderen Schabernack, ging es um 13 Uhr in die nächste Runde.

Kharadrons gegen Savage Orruk.

Eine wahnsinnscoole Partie, die den Zwergen gezeigt hat, dass sie zwar genug Munition dabei haben, aber zu wenig Zwerge, die die Waffen bedienen können.

In der vierten Runde gab es zwar keine Grünhaut mehr, aber die Orruks haben so schnell Punkte gemacht, dass am Ende eine 17:3 Niederlage für die Zwerge (trotz Vernichtung des Gegners!) feststand.

Auch hier war wieder ein super Mitspieler am Start der mit Rat und Tat seine  kompetitives Erfahrung teilte. Dieses Wissen half dann ungemein im dritten Spiel.

Unsere stinkende Troggoths haben sich etwas noch ekligeres gesucht, als sie selbst. Irgendwie habe sich Skaven einen Weg nach Herford genagt und haben auch vor Trollfleisch nicht Halt gemacht. Nach der dritten Runde waren alle Trolle ausgelöscht und mussten ihre zweite Niederlage von 1:19 einstecken.

Nach solchen Spielen muss man erstmal wieder zu Kräften kommen und da strömte auch schon der Geruch nach frisch gemachten Waffeln durch die ehrwürdigen Hallen!

Und auch hier eine neue Erfahrung: Bier und Waffeln sind eine hervorragende Kombination.

Doch aller guten Dinge sind drei! Und so riefen die Tische zur finalen Schlacht.

Ein schicksalhaftes Spiel stand an: zwei Namensvetter traten gegen einander an.

Khornes blutrünstige Horde gegen die Kellerkinder-Eisenflotte. 

Mit dem in Spiel 2 erlangten Wissen gingen die Overlords aggressiv nach vorne, wohlwissend, dass die vier Bloodthirster sie im kommenden Nahkampf zerreißen werden. Doch der Doubleturn kam wie gehofft. Und nach zwei folgenden Schussphase war die gesamte Khornearmee fast komplett vom Tisch gefegt.

Unsere Trolle haben sich endlich Gegner in ihrer Größe gesucht und so kam es zu einem urgewaltigen Zusammentreffen zwischen Oger auf haarigen Bestien und Trollen! Es war ein Kampf der Giganten - allerdings war der Hunger der drei Stonehorns wesentlich größer als der der Trolle und so wurde auch hier nach vier Runden die letzte Niederlage mit 3:17 verzeichnet.

Und so ging ein wunderbarer Tag auch zu Ende. Wir haben mit dem 12. und 16. Platz sicherlich nicht für Aufsehen gesorgt, aber Spaß hat es uns alle mal gemacht und wir sind vom Turnier-Fieber gepackt worden.

Aber ganz ohne ein Pokale wollten wir dann doch nicht zurück ins Vereinsheim kommen :

Jana hat nicht nur den Pokal für den letzten Platz gemacht: sie hat direkt mit ihrer allerersten Armee die best painted abgeräumt!

T3-Link: https://www.tabletopturniere.de/t3_tournament.php?tid=26979

 

LATEST NEWS

LATEST NEWS

READ MORE
READ MORE
2020-08-06T15:55:51+00:00
Nach oben